DMI Indikator

DMI Differenz Indikator

Die +DI- und die -DI Linie werden selten allein benutzt, meist nimmt man nur den ADX, der auf ihrer Lage basiert. Man kann jedoch die Crossovers als Signal benutzen und vom Wert des DX ausgehend entscheiden, ob sich das Traden lohnt. Der DMI-Komplex hat allerdings, anders als der ADX, auch die Möglichkeit, etwas über die Trendrichtung auszusagen. Der Trend ist bullish, wenn +DI über -DI liegt und bearish, wenn das umgekehrte der Fall ist. Dies ist nicht unwichtig, denn für einen traditionellen Indikator zeigt er die Trendwechsel sehr schnell an, auch über die Crossovers.

Man kann ihn daher für den Wiedereinstieg in einen laufenden Trend benutzen, wenn die jeweils obere Linie eine kleine Korrektur abgeschlossen hat und wieder nach oben steigt, geht man mit dem Trend. Aus diesem Grund eignet er sich auch für den Marktaustritt, da hier die Wenden beider Linien praktisch zeitgleich sind mit Wenden im Kurs. Man kann hier sogar mit Extremzonen arbeiten, die an den jeweiligen Markt angepasst werden müssen, wie bei einem Oszillator. Beim Daytrading empfiehlt es sich, die Differenz zwischen den DMIs zu benutzen.