Fractal Trend Index Indikator

Der fraktale Trend-Indikator gehört zu den modernen Indikatoren und zwar sowohl von der Idee als auch von der zugrundeliegenden Mathematik her. Betrachtet man ihn als reinen Trend-Indikator, dann ist die Interpretation ähnlich, wie bei den herkömmlichen Trendindikatoren, wie etwa beim ADX, d.h. solange der fraktale Index steigt, ist der Trend in Ordnung, gleichgültig, ob es sich um einen Ab- oder Aufwärtstrend handelt.

Hierfür gelten alle Interpretationsregeln, die unten für den ADX angegeben werden analog für den fraktalen Index. Besonders sollte man dem Markt fern bleiben in Phasen, wo der Indikator einen Boden macht und seitwärts geht, weil hier kein Trend im Markt liegt oder eine Korrektur läuft. Er liefert darüber hinaus noch wesentlich mehr Informationen, diese betreffen besonders die Trendwenden.

Im Gegensatz zu den herkömmlichen Trendindikatoren trifft er alle wichtigen Wenden sehr exakt und dies auch beim Daytrading auf 4-Minuten-Charts. Daher liefert er wesentlich mehr Informationen als die normalen Trendindikatoren. Gelegentlich bilden sich auch Divergenzen im fraktalen Trend-Indikator. Diese geben besonders sichere Wendesignale, in der Regel bildet sich dann eine Divergenz in umgekehrter Richtung beim Ultra-Smooth-Momentum.