Standardabweichung

Standardabweichung Indikator

Die Standardabweichung wird normalerweise nicht als Indikator aufgefasst, sondern ist selbst Bestandteil von anderen Indikatoren. Jedoch gibt sie auch einige Hinweise auf das Kursverhalten. Allgemein zeigen sehr hohe oder sehr niedrige Werte einen möglichen Trendwechsel an oder genauer gesagt, eine Verschärfung eines Trends in die eine oder andere Richtung, der Trend kann auch verschärft nach einem kurzen Schlenker weitergehen.

Sie ist allerdings schwierig zu interpretieren, im kurzfristigen Bereich schlägt sie zuviele Haken und im längerfristigen Bereich verpasst man zuviele Handelsmöglichkeiten. Eine der sinnvollsten Anwendungen besteht in ihrer Benutzung in Zusammenhang mit Breaksystemen. Wird z.B. in einem Aufwärtstrend ein Hoch gemacht und die Kurse korrigieren dann und ist die Standardabweichung inzwischen vom oberen in den unteren Extrembereich gefallen, so wird man beim gemachten Hoch eine Breakoutstrategie mit Erfolg anwenden können.

Sehr interessant ist auch die Verwendung beim Daytrading. Erreicht die Standardabweichung den unteren Bereich, kann man die Orders schon im voraus erteilen, analog etwa der Strategie des ADX, falls dieser unter 15 geht. Die kürzeren Standardabweichungen bieten darüberhinaus Divergenzsignale.